Menden Open 2022

Bericht

Publikation: Eigenbericht+26.09.2022

Fast volles Haus

Redakteur: Dieter Dziendziol
Fotos: Boule Team Menden

Boule Team Menden spielte die zweite Menden Open aus

Von den maximal 56 Meldungen traten am Sonntagmorgen 25.09. insgesamt 52 Mannschaften aus NRW und nördlichem Rheinland-Pfalz beim zweiten Turnier Menden Open im Doublette an. Die Teams starteten in zwei Gruppen in die Vorrunde mit je 4 Begegnungen. Anschließend spielten die jeweils Tabellenersten und -zweiten in einer KO-Runde mit Halbfinale und Finale um den Titel.

Die Vielzahl von Partien auf einem hohen Niveau freute uns als Veranstalter wie auch die Teilnehmer des Turniers.

Nach vier Runden dann die Ergebnisse: in Gruppe A auf Platz 1 Christopher Polenz und Antonio Gaita (NBC Köln) und Platz 2 Siggi Stock (Köln ABF CK) und Adama Nana (Köln BC) sowie  in Gruppe B Platz 1 Thomas Gietmann und Thiery Fournier (Altstadtfreunde Bonn) und Platz 2 Errichi Soufiane und Salhi Brahim (Düsseldorf sur place). Alle vier Mannschaften waren die einzigen in ihrer Gruppe, die je 4 Siege erringen konnten.

Im Halbfinale 1 siegten Polenz/Gaita knapp mit 13:12 gegen Soufiane/Brahim. Im zweiten Habfinale setzten sich Gietmann/Fournier mit 13:9 gegen Stock/Nana durch. Im kleinen Finale errangen Soufiane/Brahim mit einem 13:8 gegen Stock/Nana den 3. Platz des Turniers.

Somit lag die Spannung beim Finale um den Turniersieg nun bei Polenz/Gaita gegen Gietmann/Fournier. Schließlich konnten wir Christoph Polenz und Antonio Gaita beim 13:10 zum Turniersieg gratulieren.

4. Platz Siggi Stock und Adama Nana mit dem Vorsitzenden Werner Janßen
3. Platz Errichi Soufiane und Salhi Brahim
2. Platz Thiery Fournier und Thomas Gietmann
Turniersieger Christoph Polenz und Antonio Gaita

Alle Halbfinalisten freuten sich über die Ausschüttung und die drei ersten Plätze zudem noch über die Pokale, die von einem Mitglied des Boule Team Menden gestiftet wurden.

Das Boule Team Menden bedankt sich bei allen Teilnehmer für das schöne Turnier und gratuliert den Siegern zur Trophäe.

Ein ganz besonderer Dank geht an unser Mitglied Willi Solka für eine Top-Turnierleitung sowie an Monika und Georg Zensen (ebenfalls Boule Team Menden), die zusammen mit Mehrgenerationenhaus-Wirts-Ehepaar Detlev und Beate Duderstadt für ein reibungsloses Catering sorgten.