LM-Mixte-Halle-Finale

Berichte

Publikation: Eigenbericht+31.01.2022

{3m}-5-[3:2]=11\32

Redakteur: Dieter Dziendziol
Fotos: Boule Team Menden

Triplette Mixte mit tollem Ergebnis bei der Landesmeisterschaft

Bei der Überschrift handelt es sich keineswegs um eine neue Formel aus der Astrophysik, sondern schlichtweg um eine Zusammenfassung mit irdischem Bezug:

Triplette Mixte – 5 Runden – 3:2 Siege – 11. Platz von 32 teilnehmenden Mannschaften.

Mit diesem für unseren Verein hervorragenden Ergebnis, meldete sich unser Triplette Sonja Jähnig – Jürgen Kemmerling – Udo Werwitzke, am Sonntag 30.01.2022 vom Finale um die Landesmeisterschaft NRW im Triplette Mixte Halle 2021/2022 zurück. Wir freuen uns und gratulieren auf das Herzlichste.

Noch in der Woche vor dem Finale war unserem Team der Respekt gegenüber den anderen Mannschaften deutlich anzumerken. Schließlich hat unser Verein in 2021 erstmals an Ligaspielen und Meisterschaften teilgenommen und damit wenig zu Ranglistenpunkten beitragen können. So rangierte unser Team in der Punkte-Rangliste der 32 angetretenen Mannschaften mit 0 Punkten auf dem letzten Platz (siehe Grafik rechts).

Dies sollte aber am Spieltag keine Rolle spielen, hat es auch nicht. In Runde 1 musste man sich zwar gegen die späteren Vize-Landesmeister Weise/Scheper/Vormann mit 13:4 geschlagen geben. Doch in der zweiten Runde dann der erste Sieg nach Zeitablauf mit 9:8 gegen Beythien/Botte/Hürtgen. Sieg Nr. 2 in der dritten Runde mit 13:3 gegen Boelke/Pinar/Nana. Der dritte Sieg wurde in der 4. Runde mit 10:4 nach Zeitablauf gegen Basler/Rüter/Lehmann eingefahren. Schließlich war die fünfte Partie der spannendste Wettkampf, wo unsere Drei denkbar knapp mit 12:13 dem letztlich sechstplatzierten Team Casado/Reimers/Reimers unterlag. Mit einem Sieg hätten sich Sonja, Jürgen und Udo tatsächlich unter die besten 6 spielen können.

Trotzdem – dieser 11. Platz bei der Landesmeisterschaft zollt höchsten Respekt. Bravo!

 

Unser Mixte Jürgen – Udo – Sonja

 

Quelle BPV-NRW